Schulzeit…

Schon als Kind hat mir die Arbeit mit den Händen Freude bereitet. In der Schulzeit, bemerkte ich meine Freude an dem Werkstoff Holz. Die zwei Stunden Handwerkunterricht in der Woche waren meist zu kurz und viel zu schnell vorbei. So verwunderte es nicht, dass ich in meiner Freizeit oft in der kleinen aber gut ausgestatteten Werkstatt meines Vaters meine Zeit verbrachte, und so viele kleine Dinge kreierte, wie Holzschalen, Spielzeugautos, Bumerangs usw. Wahrscheinlich ist von Generation zu Generation, vom Vater zum Sohn, bei mir das Handwerk in die Wiege gelegt worden.

 

Ihr persönlicher Handwerker